Suchen nach:

Allgemein:

Startseite

Henry-Martin Klemt wurde 1960 in Berlin geboren. Er lebt seit 1985 in Frankfurt (Oder), ist Lyriker, Liedtexter, Nachdichter, Herausgeber, Text- und Bild-Journalist, und arbeitet als Redakteur. Henry-Martin Klemt ist verheiratet und Vater von zwei erwachsenen Kindern. Nach der Ausbildung zum Facharbeiter für Drucktechnik an der Berufsschule „Rudi Arndt“ in Berlin, Arbeit als Offsetkopierer in der Druckerei Neues Deutschland und Armeezeit erwarb er 1985 den Hochschulabschluss Literatur am Literaturinstitut "Johannes R. Becher" in Leipzig. Er war kulturpolitischer Mitarbeiter im VEB Halbleiterwerk Frankfurt (Oder), freier Schriftsteller und Feuilletonredakteur einer Tageszeitung. Es folgten 24 Jahre Freiberuflichkeit. Seit 2018 ist Klemt Redakteur.

Henry-Martin Klemt publizierte seit den 70er Jahren in Zeitungen, Zeitschriften, Kalendern und Anthologien. Sein Debüt hatte er in der Reihe Poesiealbum (242) beim Verlag Neues Leben 1987. Er hatte Lesungen in Deutschland, Polen, Österreich, Italien, Russland und Rumänien. Texte von ihm wurden ins Polnische, Russische, Rumänische, Italienische, Französische und Ungarische übersetzt. Bisher erschienen 11 Bücher, darunter 10 Gedichtbände. Klemt arbeitete an 15 LPs/CDs verschiedener Künstler mit. Gedichte erschienen auch in zahlreichen Anthologien (u.a. „Lyrik der DDR“ bei S. Fischer). Zuletzt erschien "Ungeduldig ist das Leben... - 99 neuere Lieder" (BoD, 2022).

2016 gab Klemt das lyrische Werk von Eva Schönewerk (Liebe muss der Wahrheit Schwester sein) und von Klaus-Dieter Schönewerk (Museum für Wunder) heraus, deren literarische Nachlässe er betreut.

Als Autor arbeitete er mit Schauspielern, Kabaretts, Liedermachern und Gruppen zusammen. Zu seinen musikalischen Partnern gehören die Gruppe Quijote (Chemnitz), der Liederdichter Frank Viehweg (Berlin), der Musiker Thomas Strauch, der Liedermacher Maik Pistiak (Frankfurt), die Gruppe Unbekannt verzogen / Steinlandpiraten (Berlin) und Die Zöllner (Berlin).

Klemt erhielt unter anderem den Reinhard-Weisbach-Preis 1982, den Hans-Weber-Förderpreis 1989, ein Stipendium des brandenburgischen Ministeriums für Wissenschaft, Forschung und Kultur 1996, den Ehm-Welk-Literaturpreis 1996, einen Preis des 3. Festivals Internazionale di Poesia 1997 in Genua (Italien), den Mannheimer Heinrich-Vetter-Literaturpreis 2005 sowie den Ersten Preis für Lyrik bei der 10. Bonner Buchmesse Migration 2015.

Klemt ist Mitglied im Literaturkollegium Brandenburg.

Bücher

1987 Poesiealbum 242 (vergriffen) Verlag Neues Leben Berlin
1990 Wegzeichen (vergriffen) Stadt Frankfurt (Oder)
1997 Freiheit riecht nach Verbranntem (7,00 Euro) edition rotdorn potsdam
2002 Menschenherz (vergriffen) Verlag Die Furt, Jacobsdorf
2004 Hautkontakte (mit Mathias Kapke) (vergriffen) viademica verlag berlin
2008 Was ich will - Lieder und andere Begegnungen (14,90 Euro) Publishers Group Frankfurt (Oder)
2010 Als wär ich schön (10,00 Euro) Publishers Group
2016 wurzelland.wo - Gedichte (15,00 Euro) BoD
2016 Flatterherz - Liebesgedichte (15,00 Euro) tredition
2017 Das Licht des 13. Mondes - Äthiopisches Tagebuch; Buch: 10 Euro, E-Book: 6,99 Euro Books on Demand
2022 Ungeduldig ist das Leben...
99 neuere Lieder
Buch: 14 Euro
E-Book: 6,99 Euro
Books on Demand

Mitwirkung Schallplatten und Compact Discs

1989 Millionen Emotionen (vergriffen) Wahkonda
1997 Heimwärts (15,00 Euro) Quijote
2000 Liebeslieder nach 12 (bestellbar über Frank Viehweg) Frank Viehweg
2001 Drei Liter Landwein (vergriffen) Drei Liter Landwein
2003 Jetzt sind wir hier (vergriffen) Frankfurt AllStars
2003 Nur diese eine Schwalbe (15,00 Euro) Quijote
2003 Mein Grund (bestellbar über Frank Viehweg) Frank Viehweg
2004 Bald Anders (vergriffen) Drei Liter Landwein
2005 Fluss unterm Eis (15,00 Euro) Quijote
2006 Spurensicherung (bestellbar über Frank Viehweg) Frank Viehweg
2009 Fremdes Land (15,00 Euro) Frank Viehweg
2013 Aus der Welt (bestellbar über Frank Viehweg) Frank Viehweg
2014 Unterm Spiegel Thomas Strauch
2015 Unser einziges Leben Frank Viehweg
2018 Doch morgen Quijote

Nachdichtungen

1992 Requiem Anna Achmatowa
1992 Gedichte Vadim Sidur

Herausgaben

2007 Der Judenapfel viademica verlag berlin, mit Frank Radüg
2016 Eva Schönewerk - Liebe muss der Wahrheit Schwester sein - Die Gedichte BoD
2016 Klaus-Dieter Schönewerk - Museum für Wunder - Die Gedichte BoD

Weitere Internetseiten

https://www.facebook.com/HenryMartinKlemt
https://www.youtube.com/user/HenryMartinKlemt